Cinderella-Lips - Lippen für eine Nacht

Veröffentlicht am 8. November 2021 um 23:01

In den USA sorgt gerade eine nicht "permanente" Möglichkeit, sich die Lippen unterfspritzen zu lassen, für Aufsehen: Cinderella-Lips. Bei dieser Behandlung werden die Lippen zwar volumisiert, aber nicht mit Fillern, sondern mit einer Kochsalzlösung.


 

Cinderella-Lips - Lippen für eine Nacht

In den USA sorgt gerade eine nicht "permanente" Möglichkeit, sich die Lippen unterspritzen zu lassen, für Aufsehen: Cinderella-Lips. Bei dieser Behandlung werden die Lippen zwar volumisiert, aber nicht mit Fillern, sondern mit einer Kochalzlösung.

 

Lipfiller sind heutzutage kaum noch aus dem Alltag wegzudenken. Der „simple" minimalinvasive Eingriff und seine kurze Heilungszeit beseitigen bei vielen Patienten die Hemmung vor der Hyaluronsäurespritze. Auch das Portemonnaie wird nicht wie früher überstrapaziert, sodass der Wunsch nach prallen bzw. volumisierten Lippen kein exorbitanter „Luxus" mehr ist. Für einige Filler-Neugierige sind die vier bis zwölf Monate, die der Effekt anhält, dennoch eine zu große Hürde, um einen Versuch zu wagen. Hier gewinnt ein Trend immer größerer Beliebtheit, denn viele unsichere Patienten greifen zu einer Lightversion der klassischen Lippenunterspritzung. Die sogenannten „Cinderella-Lips“, die nur einige Stunden halten, erfreuen sich immer höherer Beliebtheit national sowie international.

Volle Lippen erleben derzeit wieder ein wahres Beautyrevival. Gerade elegante und dezente Varianten mit modernsten Techniken haben eine sehr hohe Nachfrage in unserer Privatpraxis für ästhetische Medizin im Herzen Kölns. Egal ob in Filmen, Musikvideos oder Magazinen: Man sieht viele weibliche Mundpartien, welche "etwas" im Lippenbereich optimiert wurden.

Der Einfluss von sozialen Medien – kombiniert mit einem sinkendem Preis und „geringem“ Aufwand der Beauty-Eingriffe – hat dafür gesorgt, dass wir nahezu keine freien Termine mehr für Lippenunterspritzung haben; auch ein Lieferstau der benötigten Hyaluronsäure hatte unsere Praxis schon betroffen.

Wer sich die „klassische“ Lippenunterspritzung mit Hyaluronsäure nicht zutraut, bekommt eine neue Alternative beim Beauty-Doc seines Vertrauens. „Cinderella-Lips“ heißt der „neue“ Beautytrend in der ästhetischen Medizin und beinhaltet eine kurzzeitige Lösung mit Kochsalz.

Aber was genau wird bei den „Cinderella-Lips“ gemacht?

Der Name „Cinderella Lips“ bezieht sich auf eine Behandlung im Lippenbereich, die – wie Aschenputtels Verwandlung – nur eine Nacht anhält. Es wird eine Kochsalzlösung in die Lippen injiziert, um sie auf die gewünschte Größe aufzufüllen. Kochsalzlösung wird in der Medizin zum Beispiel dafür verwendet, um den Wasserhaushalt des Körpers wiederherzustellen und ist eigentlich nur leicht gesalzenes Wasser. Der Behandlungsablauf ähnelt stark einer „normalen“ Lippenunterspritzung in unserem Haus. Von lokaler Betäubung bis zur abschließenden Kühlung werden die gleichen Steps für ein ansprechendes Ergebnis benötigt.

Die Länge des gewünschten Effekts kann stark variieren, aber durchschnittlich hält die Behandlung nur zwei bis drei Stunden an. Danach wird die Kochsalzlösung vom Körper vollständig abgebaut und es bleiben keinerlei Rückstände an der Lippe oder sonstige Spuren vorhanden. Die Wirkung hält meistens nicht lange genug für eine ganze Partynacht, aber einen schnellen Walk und Wow-Effekt auf dem roten Teppich können wir durchaus garantieren. Ziel dieser Kochsalzlösung-Unterspritzung ist eigentlich ein anderer Zweck. Die Patienten werden zum ersten Mal mit einem pralleren Lippenpaar vertraut und gewöhnen sich an das Schmerzlevel dieses Procedere. Die Kosten des Eingriffs sind überschaubar, da keine hochwertige Hyaluronsäure von namhaften Herstellern verwendet werden muss. Mit circa 100 Euro sollte die Patientin oder der Patient aber dennoch rechnen.

Der Eingriff eignet sich sowohl für Menschen, die für eine Nacht (bzw. mehrere Stunden) einen neuen Look wünschen, als auch für die, die wissen möchten, ob eine dauerhaftere Lippenformung für sie in Frage kommt. Dennoch muss man dieses Angebot der Lippenoptimierung kritisch hinterfragen. Für einen sehr kurzen Effekt ist der Eingriff nicht günstig und es kann verhältnismäßig schmerzhaft sein. Das Hauptproblem ist aber, dass die Injektion zu Schwellungen, Rötungen und blauen Flecken führen kann und somit keine direkte Gesellschaftsfähigkeit gegeben ist, demnach der Effekt quasi verpufft.

Wir raten unseren Patienten in einem sehr ehrlichen und detaillierten Aufklärungsgespräch daher lieber zu einer direkten Unterspritzung mit Hyaluronsäure.

 

 

Ciao DB


« 

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare.